gedanken

ästhetik.

was ist schön oder hässlich, wer darf das bestimmen? nur ich oder doch die anderen? wäre es nur ich, dann wären es für die anderen ja doch nur die anderen. wären es die anderen, wäre ich doch gar kein teil der gesellschaft, also der anderen. ästhetik liegt im auge des betrachters, genauso wie richtig und falsch individuelle ansichten sind. insofern ist es schwer zu sagen, was ästhetisch oder unästhetisch ist. doch unsere gesellschaft ist so sehr auf ästhetik fixiert, dass es doch eine allgemeine richtlinie dafür geben muss, oder? mode wird immer wichtiger, die eigendarstellung im internet sagt immer mehr über uns aus und auch sonst soll alles immer jedem gefallen. wenn es kein ästhetisch und unästhetisch gibt, wie soll dann das alles funktionieren?

unsere gesellschaft befindet sich im täglichen wandel, sie ist schnelllebig und kurzweilig. ästhetik wird täglich neu definiert und richtet sich, beispielsweise in der mode, nach der saison. schönheit ist vergänglich, sie kommt und geht. für mich kommt ein großer teil humaner schönheit mit dem charakter. die ästhetik von objekten ist etwas anderes. da gibt es etwas in meinem kopf, was über ästhetisch und unästhetisch entscheidet. das an sich ist noch kein problem, man sollte sich nur nicht zu sehr auf seine meinung versteifen sondern offen für andere perspektiven bleiben. man muss den grad zwischen toleranz und individualität finden. das hört sich schwer an und passiert von charakter zu charakter unterschiedlich schnell, doch wenn es kommt, dann kommt es.

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s